Bankberater verlieren mangels echter Kompetenzen an Bedeutung

Nicht neu ist die Erkenntnis, dass sowohl die Zahl der Filialen und Berater immer weiter sinkt. In Zukunft sehen sie einige Beobachter nur noch als Aushängeschild. Denn sie haben keine echte Entscheidungsbefugnis mehr – Kredite und Anlagen werden letztlich immer mehr zentral und automatisiert freigegeben. Kunden können deshalb die Beraterin / den Berater nicht mehr als souveränen Partner wahrnehmen – ein schmerzlicher Prozess besonders für die Berater selbst. Eine fundamentale Gegenbewegung scheint unwahrscheinlich…

Hier lesen Sie mehr…

(aus: Bloomberg News / fondsprofessionell.de)

Print Friendly, PDF & Email