Beispiel Westfalen: Bis 2021 Hälfte aller Sparkassenfilialen geschlossen

Die Sparkassen in Westfalen/Lippe stellen eine drastische Prognose in Sachen Filialabbau. Innerhalb der nächsten vier Jahre könnte die Zahl der Niederlassungen im Verbandsgebiet vermutlich um die Hälfte sinken, sagte Jürgen Wannhoff, Vizepräsident des Sparkassenverbands Westfalen-Lippe (SVWL). Dem Verband, einem von zweien in Nordrhein-Westfalen, gehören derzeit 63 Sparkassen an, die Ende des vergangenen Jahres noch insgesamt 1356 Zweigstellen hatten…

Hier lesen Sie mehr…

(aus: Rheinische Post)

Print Friendly, PDF & Email