Betrug durch „Chef-Masche“: Wie manipuliert wird und was dagegen hilft

Sowohl das Bundeskriminalamt als auch mehrere internationale Banken haben in den letzten Monaten zahlreiche Warn- und Schutzhinweise zum aktuellen Problem des sog. CEO Fraud (auch Chef Betrug, Geschäftsführerschwindel oder „Business E-Mail Compromise“ (BEC) genannt) veröffentlicht. Bei dieser modernen Form des „Cybertrickbetruges“ kontaktiert ein sich als Geschäftsführer, Vorstandsmitglied oder sonstiger leitender Angestellter ausgebender Dritter einen über längere Zeit hinweg ausgespähten Mitarbeiter (z.B. Buchhalter, Heimleiter), der unverzüglich eine „äußerst vertrauliche“ Onlineüberweisung ausführen müsse…

Hier lesen Sie weiter…

(aus: noerr.com)