Brauchen wir noch Banken?

Der Vorstandschef einer norwegischen Großbank verkündete die Partnerschaft mit einem gerade gegründeten Fintech, stellte etwas gönnerhaft dessen jungen Macher vor – und war doch recht verdutzt, als der spottete: „Mein dreijähriger Sohn spielt gern mit Dinosauriern – und ich auch.“ Es gebe Start-ups, die Teenager vor wenigen Jahren gegründet hätten und die heute an der Börse mehr wert seien als die Deutsche Bank…

Hier lesen Sie weiter…

(aus: Frankfurter Neue Presse)

Print Friendly, PDF & Email