Ein Fehltritt bei Whatsapp kostete einen Investmentbanker 37.000 Euro

Die britische Finanzaufsichtsbehörde FCA hat einen Investmentbanker zu einer Geldstrafe von 37.000 Pfund verdonnert. Ein ehemaliger Mitarbeiter der Bank Jefferies hatte im Frühjahr 2016 vertrauliche Kundendaten via Whatsapp an mehrere Bekannte weitergegeben…

Hier lesen Sie mehr…

(aus: businessinsider.de)