Finanz-Start-ups: Investoren stecken weniger Geld in junge Finanzunternehmen

Investoren haben 2016 deutlich weniger Geld in Finanz-Start-ups gesteckt als im Jahr zuvor, zeigt eine Studie von KPMG. Doch die Fintech-Branche wird weiter wachsen – einige Segmente sind besonders vielversprechend.
Hier lesen Sie mehr:

Quelle: wiwo.de

Print Friendly