Sparda-Bank wegen Gebühren-Tricks verurteilt


Das Landgericht Düsseldorf hat dem Geldinstitut irreführende Werbung für ein vermeintlich kostenloses Girokonto untersagt. Das Urteil könnte eine Grundsatzentscheidung mit Wirkung auf andere Banken sein. Ungemach droht dem Bankgewerbe außerdem von Seiten eines New Yorker Anwalts.

Hier lesen Sie mehr:

Quelle: www.fondsprofessionell.de

Print Friendly, PDF & Email