Versicherung: R+V will mit Digitalisierung wachsen, nicht sparen

Die Versicherungsgruppe R+V will in den nächsten Jahren jeweils mehr als 100 Millionen Euro in Digitalisierungsprojekte investieren. Dabei will man den Draht zu den Banken des genossenschaftlichen Verbundes stärken. Die Zahl der Mitarbeiter soll erhalten bleiben. Während im Außendienst ein Plus angestrebt ist, könnten intern allerdings einige Stellen wegfallen…

Hier lesen Sie weiter…

(aus: versicherungsjournal.de)